Timo Scheider am fünften Platz in Kapstadt

Dramatische Ereignisse beim letzten Lauf der Rallycross Weltmeisterschaft 2017.

Das letzte Rennen der 2017 FIA World Rallycross Championship fand statt in Kapstadt, Südafrika. Ein Wochenende voller Renndrama vor einem fantastischen Publikum. MJP Racing Team Austria’s Timo Scheider erreichte ein weiteres Finale aber wurde leider von einem defekten Stossdämpfer behindert. Er wurde Fünfter im Rennen und konnte damit den 10. Platz in der Weltmeisterschaft erreichen. Ein grossartige Leistung wenn man bedenkt, dass Timo Scheider ein Rennen weniger fuhr als alle anderen. Kevin Eriksson wurde durch einen Schaltdefekt im hart erkämpften Semifinale zurückgehalten und wurde sowohl im Rennen als auch in der Meisterschaft Elfter. Damit wurde MJP Racing Team Austria in 2017 das beste private Team, stellte die besten privaten Fahrer und erhielt zusätzlich den ‚2017 Mechanics of the Year‘ Award.

{joomplucat:27 limit=100|columns=5}

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert